Bei Dauerregen und 5° C spielten sich unsere Mädchen und Jungs den Frühling herbei.

Die Freude über den Sieg über Penzberg brachte das Team nochmal richtig zum Ausdruck. Foto/Video: T. Mangold Schon in der 3. Minute brachte Felix B. einen Eckball so aufs Tor, dass der Penzberger Torhüter praktisch keine andere Möglichkeit hatte, sich die Kugel selbst ins Tor zu patschen. In der 8. Minute glichen die Penzberger auf 1:1 aus. In der 14. Minute drückte Jakob K. den Ball über die gegnerische Torlinie. Dass man den Ball auch ohne die Hilfe des Torhüters direkt von der Ecke aus ins Tor schießen kann, bewies Felix in der 16. Minute eindrucksvoll.
Nach dem Seitenwechsel erzielte Felix diesmal aus dem Spiel heraus in der 28. Minute das 4:1. Die Penzberger wollten aber nicht aufgeben und verkürzten in der 32. Minute auf 2:4. In der 41. Minute machten unsere Mädchen und Jungen nochmal richtig Druck. Bei dem Versuch eines Penzberger Spielers den Ball wegzuschlagen, erzielte dieser das wohl schönste Eigentor aus 15 Metern mit Vollspann in den Winkel. Nun schlug die Stunde der Girly power. Mit einem schönen Schuss ins Tor erzielte Alicia L. das 2:6 in der 49. Minute. Zu guter Letzt setzte in der 50. Minute Felix mit dem 2:7 den Schlusspunkt.
Heute spielte unser Team auch sehr konzentriert. Florian brachte gute Abschläge nach vorne, die immer wieder bei Felix, Jakob und Alicia ankamen und Richtung gegnerisches Tor getrieben wurden. Hinten wurde durch Kilian, Fenja, Ludwig, Andi und Valentin alles (fast alles) abgeräumt, was auf unser Tor wollte.

Tore: Felix B. (4); Jakob K. (1); Alicia L. (1); Eigentor (1)

Bericht: Rainer Krippner 12.05.2019