KREISLIGA - Bad Kohlgrub im Nachholspiel zu Gast in Deisenhofen

2021 10 26
Wer spielt, wer fehlt? Bei mehreren Akteuren des FC Bad Kohlgrub – hier (v.l.) Johannes Büchl, Florian Kraus und Florian Kratz – steht ein Einsatz auf der Kippe. Foto: andreas mayr

Bad Kohlgrub – Das Wichtigste vorneweg: Das Coronavirus ist nicht der Auslöser für die Spielabsage des FC Bad Kohlgrub am vergangenen Wochenende gewesen. Die Ammertaler hatten um eine Verlegung der für Freitagabend angesetzten Partie beim FC Deisenhofen II gebeten. Grund dafür waren mehrere erkältete Spieler der Bad Kohlgruber. Am heutigen Dienstag (20 Uhr) wird die Partie der Fußball-Kreisliga nun nachgeholt.

Wer von den erkrankten Spielern rechtzeitig wieder fit werden wird, konnte FC-Coach Oliver Pajonkowski am Montagnachmittag noch nicht sagen. Bei einigen von ihnen wird die Entscheidung über einen Einsatz erst am Spieltag selbst fallen. Macht die Überlegungen über eine mögliche Startformation für die schwierige Auswärtsaufgabe nicht unbedingt einfacher. Zudem steht auch das Mitwirken der Aushilfskräfte Josef Niklas und Benjamin Strauß auf der Kippe. „Probleme mit Verletzungen oder Krankheiten haben momentan alle Teams“, sagt Pajonkowski. Der Trainer versinkt nicht in Selbstmitleid, obwohl sich die Vielzahl an Ausfällen wie ein roter Faden durch die punktlose Hinserie gezogen hat.

„Das wird ein verdammt schwieriges Auswärtsspiel“, betont er und hat das Hinspiel nicht vergessen. Zum Saisonauftakt unterlag Bad Kohlgrub mit 0:6 in Deisenhofen. Seitdem hat sich das Team weiterentwickelt, die Niederlagen wurden knapper – klammert man das 1:8 in Holzkirchen vor wenigen Tagen aus. Pajonkowski sagt auch deshalb: „Wir wollen etwas mitnehmen.“  mbu

FC Deisenhofen II – FC Bad Kohlgrub
Spielbeginn: Dienstag, 26. Oktober, 20 Uhr – Sportanlage Deisenhofen Kunstrasen
Schiedsrichter: Thomas Jansen (Althegnenberg)
So wollen sie spielen: Bichler – Büchl, Ettengruber, B. Strauß, Angerer, Freisl, Bauer, F. Kraus, Niklas, Fend, Burkart
Auf der Bank: Bierling, Shaw, Trainer

Quelle: Dienstag, 26. Oktober 2021, Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Lokales - Sport